Zum Vademecum
Indikation
Therapiekontrolle / Intoxikationsabklärung
Probenmaterial
0.5 ml Serum, ohne Trenngel
Vacutainer für Serum, 10 ml, roter Stopfen
S-Monovette® für Serum, 7.5ml, weisser Stopfen
Präanalytik

Keine Röhrchen mit Trenngel benutzen, da das Gel Medikamente absorbieren kann (Vermeidung falsch tiefer Werte).

Nach der Blutentnahme Röhrchen zentrifugieren und Serum in ein Sekundarröhrchen abgiessen; bis zum Versand kühl lagern.

Stabilität

Raumtemperatur (20 bis 26°C)         1 Tag
Kühlschrank (2 bis 8°C)                      7 Tage
Tiefgefroren (-15 bis – 30°C)             3 Monate

Methode

LC-MS/MS

Therapeutischer Bereich
Venlafaxin + O-Desmethylvenlafaxin: 0.36 – 1.44 µmol/l
Metabolischer Quotient:
O-Desmethylvenlafaxin/Venlafaxin:
2.7 – 7.7
Frequenz / ext. Labor

1 x wöchentlich

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
1065.00 140 140.00
Bemerkungen

Blutentnahme vor der nächsten Dosisapplikation (Talspiegel)

Nach Therapiebeginn, Dosisänderung, Änderungen der Co-Medikation und ggf. anderen Interventionen → Einstellungen des „steady-state“ abwarten: ca. 4 bis 5 Halbwertszeiten.

Eliminationshalbwertszeiten: 6 h (Venlafaxin), 11 h (O-Desmethylvenlafaxin)

Primär metabolisierendes Enzym: CYP2C19, CYP2D6

Tramadol kann infolge analytischer Interferenz zu falsch hohen Messergebnissen von O-Desmethylvenlafaxin führen.

Handelsname: Efexor, Venlax