Zum Vademecum
Indikation
  • Differenzierung von Hyper- und Hypokalzämie
  • Niereninsuffizienz, Nephrokalzämie
  • Verdacht auf Hyperparathyreoidismus
  • Malabsorptions-Syndrom
  • Adenomlokalisation beim primären Hyperparathyreoidismus
Probenmaterial
0.5 ml EDTA-Plasma
Vacutainer, EDTA, für EDTA-Blut oder EDTA-Plasma, 3 ml, violetter Stopfen
S-Monovette®, EDTA, für EDTA-Blut oder EDTA-Plasma, 2.6 ml, roter Stopfen
Präanalytik

Wenn das Blut nicht innerhalb von 30 Minuten ins Labor gebracht werden kann, dann die Probe in Kühlzentrifuge (4°C) zentrifugieren, Plasma abpipettieren und sofort einfrieren. Die Probe tiefgekühlt versenden.

Die Probe muss gefroren im ZLM eintreffen. Die Kühlkette darf nie unterbrochen werden.

Methode

CLIA (Chemilumineszenz-Immunoassay)

Referenzbereich

15 – 65 ng/l

Frequenz / ext. Labor

Montag  – Sonntag, 24 Stunden

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
1595.00 33.3 33.30
Bemerkungen

Vorteil:
Höhere Empfindlichkeit als Fragmentnachweis, Konzentration hängt praktisch nur von der Parathormonproduktion ab und nicht von der renalen Elimination. Für die biologische Aktivität ist das N-terminale Ende des Peptids zuständig.