Zum Vademecum
Indikation

Beurteilung des Knochenumsatzes bei Osteoporose oder multiplem Myelom

Probenmaterial

KSSG Einsender:         EDTA-Blut 4°C (Röhrchen mit Stopfen violett)

Haparin-Blut 4°C (Röhrchen mit Stopfen grün)
Nativ-Blut 4°C (Röhrchen mit Stopfen braun/rot)

Röhrchen unmittelbar nach Abnahme auf Eiswasser gekühlt ins Labor bringen.

Externer Einsender:   1 ml EDTA-Plasma gefroren, oder

1 ml Heparin-Plasma gefroren, oder
1 ml Serum gefroren

Sofort tieffrieren,Probe muss gefroren im ZLM eintreffen.

Methode

Chemilumineszenz-Immunoassay

Referenzbereich
Männer 4.6 – 65.4 ug/l
Frauen Prämenopausal 6.5 – 42.3 ug/l
Postmenopausal 5.4 – 59.1 ug/l
Frequenz / ext. Labor

Mo – Fr

Tarif
Tarif
1589.00
Taxpunkte
52
Preis in CHF
52.00
Bemerkungen

Pathophysiologie:
Osteocalcin wird vorwiegend durch die Osteoblasten gebildet und wird in die extrazellulär.
Matrix der Knochen eingebaut. Osteocalcin ist bei der Knochenbildung direkt involviert.