Zum Vademecum
Indikation
  • Beurteilung des Knochenumsatzes bei Osteoporose oder multiplem Myelom
Probenmaterial
1 ml EDTA-Plasma, oder
Vacutainer, EDTA, für EDTA-Blut oder EDTA-Plasma, 10 ml, violetter Stopfen
S-Monovette®, EDTA, für EDTA-Blut oder EDTA-Plasma, 2.6 ml, roter Stopfen
1 ml Heparin-Plasma, oder
Vacutainer mit Gel, Lithium-Heparinat, für Heparin-Plasma oder Heparin-Blut, 8 ml, grüner Stopfen (hellgrün)
S-Monovette®, Lithium-Heparin, für Heparin-Plasma oder Heparin-Blut, 4.9 ml, oranger Stopfen
1 ml Serum
Vacutainer mit Gel für Serum, 5 ml, oranger Stopfen
S-Monovette® mit Gel für Serum, 7.5 ml, brauner Stopfen
Präanalytik

Röhrchen unmittelbar nach Abnahme auf Eiswasser gekühlt ins Labor bringen.

Wenn das Blut nicht innerhalb von 30 Minuten ins Labor gebracht werden kann, dann die Probe in Kühlzentrifuge (4°C) zentrifugieren, Plasma oder Serum abpipettieren und sofort einfrieren. Die Probe tiefgekühlt versenden.

Die Probe muss gefroren im ZLM eintreffen. Die Kühlkette darf nie unterbrochen werden.

Methode

CLIA (Chemilumineszenz-Immunoassay)

Referenzbereich
Männer 4.6 – 65.4 ug/l
Frauen Prämenopausal 6.5 – 42.3 ug/l
Postmenopausal 5.4 – 59.1 ug/l
Frequenz / ext. Labor

Montag – Freitag

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
1589.00 46.8 46.80
Bemerkungen

Pathophysiologie:
Osteocalcin wird vorwiegend durch die Osteoblasten gebildet und wird in die extrazellulär.
Matrix der Knochen eingebaut. Osteocalcin ist bei der Knochenbildung direkt involviert.