Zum Vademecum
Indikation
  • Diagnose und Verlaufsbeurteilung der Herzinsuffizienz
Probenmaterial
0.5 ml Serum oder
Vacutainer mit Gel für Serum, 5 ml, oranger Stopfen
S-Monovette® mit Gel für Serum, 7.5 ml, brauner Stopfen
0.5 ml Heparin-Plasma
Vacutainer mit Gel, Lithium-Heparinat, für Heparin-Plasma oder Heparin-Blut, 8 ml, grüner Stopfen (hellgrün)
S-Monovette®, Lithium-Heparin, für Heparin-Plasma oder Heparin-Blut, 4.9 ml, oranger Stopfen
Präanalytik

Körperliche Belastung vor der Blutentnahme führt zu einem physiologischen Anstieg des NT-proBNP im Blut.

Stabilität

Raumtemperatur (20 bis 26°C)         1 Tag
Kühlschrank (2 bis 8°C)                      6 Tage
Tiefgefroren (-15 bis – 30°C)           12 Monate

Methode

ECLIA (Elektrochemilumineszenz‑Immunoassay)

Referenzbereich
Kinder:      1 – 3 Jahre < 320 ng/l
     4 – 6 Jahre < 190 ng/l
     7 – 9 Jahre < 145 ng/l
         10 Jahre < 112 ng/l
         11 Jahre < 317 ng/l
         12 Jahre < 186 ng/l
         13 Jahre < 370 ng/l
         14 Jahre < 363 ng/l
         15 Jahre < 217 ng/l
         16 Jahre < 206 ng/l
         17 Jahre < 135 ng/l
         18 Jahre < 115 ng/l
Frauen: 18 – 44 Jahre < 130 ng/l
45 – 54 Jahre < 249 ng/l
55 – 64 Jahre < 287 ng/l
65 – 74 Jahre < 301 ng/l
     > 75 Jahre < 738 ng/l
Männer: 18 – 44 Jahre < 85.5 ng/l
45 – 54 Jahre < 121  ng/l
55 – 64 Jahre < 210  ng/l
65 – 74 Jahre < 376  ng/l
     > 75 Jahre < 486  ng/l
Frequenz / ext. Labor

Montag – Freitag

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
1576.00 63 63.00
Bemerkungen

Bei Patienten mit Niereninsuffizienz finden sich erhöhte NT-proBNP Werte im Blut.

Bei 18 – 65-jährigen Patienten kann bei einem Werten < 125 ng/l eine Herzinsuffizienz mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden. Bei Patienten mit einer zusätzlichen akuten Dyspnoe ist die Herzinsuffizienz bereits bei einem Wert < 300 ng/l sehr unwahrscheinlich.