Zum Vademecum
Indikation

– Therapie und Verlaufskontrolle beim kleinzelligen Bronchial-Ca (Sensitivität bis 95%), häufig in Kombination mit CEA
– Neuroblastom und APUDome

Probenmaterial

KSSG Einsender:          Nativ-Blut (Röhrchen mit Stopfen braun/rot)

Externer Einsender:    1 ml Serum Blut sofort zentrifugieren (innerhalb 1 Std.).

Hämolyse vermeiden (ansonsten Austritt von NSE aus den Erythro- und Thrombozyten).

STABILITÄT

Raumtemperatur (15 bis 26°C) 24 Stunden
Kühlschrank (2 bis 8°C) 24 Stunden
Tiefgefroren (-15 bis -30°C) 3 Monate
Methode

TRACE

Referenzbereich

< 12.5 µg/l

Frequenz / ext. Labor

Mo – Fr

Tarif
Tarif
1581.00
Taxpunkte
37
Preis in CHF
37.00
Bemerkungen

– Beim SCLC in Kombination mit CEA
– Erhöhte Werte auch bei benignen Lungenerkrankungen (10%)
Erythrozyten und Thrombozyten können signifikante Mengen an NSE freisetzen; dies kann bei der Analyse hämolytischer Proben verfälschte Werte zur Folge haben. Ikterische und hyperlipämische Proben können ebenfalls zu verfälschten Werten führen.