Zum Vademecum
Indikation

Verdacht auf L-Ketten sezernierende Gammopathie

Probenmaterial

KSSG Einsender:         Heparin-Blut (Röhrchen mit Stopfen grün), oder

Nativ-Blut (Röhrchen mit Stopfen braun/rot)
10 ml Urin aus 24 h-Urinsammlung, unter Angabe des Gesamtvolumens, ohne Zusatz

Externer Einsender:   0.5 ml Heparin-Plasma, oder

0.5 ml Serum
10 ml Urin aus 24 h-Urinsammlung, unter Angabe des Gesamtvolumens, ohne Zusatz
Methode

Nephelometrie

Referenzbereich

Kappa-Leichtketten

Plasma/Serum 0.35 – 11.4 g/l
Urin < 0.07 g/l oder < 0.1 g/24 h

Lambda-Leichtketten

Plasma/Serum 0.19 – 6.2 g/l
Urin < 0.04 g/l oder < 0.06 g/24 h
Frequenz / ext. Labor

Mo – Fr

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
Typ Kappa 1459.00 37 37.00
Typ Lambda 1560.00 37 37.00
Bemerkungen

Leichtketten werden durch die Niere filtriert und abgebaut. Entsprechend kommt es erst im Rahmen einer sich entwickelnden Niereninsuffizienz zu einem Anstieg der L-Ketten im Serum.