Zum Vademecum
Indikation
  • Therapiekontrolle / Intoxikationsabklärung
Probenmaterial
1 ml Serum
Vacutainer für Serum, 10 ml, roter Stopfen
S-Monovette® für Serum, 7.5ml, weisser Stopfen
Präanalytik

Bestimmung der Spitzenspiegel. Aufgrund einer hohen interindividuellen Variabilität der Absorption empfehlen wir, bei der ersten Untersuchung 2, 4 und 6 Stunden nach der Einnahme des Medikaments eine Blutentnahme durchzuführen.

Die Blutprobe unmittelbar nach Abnahme auf Eiswasser gekühlt ins Labor bringen.

Wenn das Blut nicht innerhalb von 30 Minuten ins Labor gebracht werden kann, dann die Probe in Kühlzentrifuge (4°C) zentrifugieren, Serum abpipettieren und sofort einfrieren. Die Probe tiefgekühlt auf Trockeneis versenden.

Die Probe muss gefroren im ZLM eintreffen. Die Kühlkette darf nie unterbrochen werden.

Stabilität

Raumtemperatur (20 bis 26°C)         1 Tag
Kühlschrank (2 bis 8°C)                      nicht stabil
Tiefgefroren (-15 bis – 30°C)              keine Angaben

Methode

HPLC (High-performance liquid chromatography)

Therapeutischer Bereich

Spitzenspiegel (ca. 2 Std. nach Einnahme): 3.0 – 6.0 mg/l

Frequenz / ext. Labor

1 x wöchentlich / 57

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
1061.00 166.5 166.50
Bemerkungen

Tuberkulostatikum

Die biologische Halbwertszeit beträgt für Isoniazid 1.2 – 3 Stunden.