Zum Vademecum
Indikation
  • Verdacht auf Venenthrombose oder Lungenembolie (Ausschlussdiagnostik: Ein negativer Befund schliesst eine TVT / LE mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aus, ein positiver Befund kann unspezifisch sein und ist daher für eine TVT / LE nicht beweisend.
  • Verdacht auf Verbrauchskoagulopathie (DIC), Therapiekontrolle
Probenmaterial
1 ml Citrat-Plasma
Vacutainer, Natrium-Citrat, für Citrat-Plasma oder Citrat-Blut, 2,7 ml, hellblauer Stopfen
S-Monovette® Natrium-Citrat, für Citrat-Plasma oder Citrat-Blut, 4.3 ml, grüner Stopfen
Präanalytik

Wenn das Blut nicht innerhalb von 24 Stunden ins Labor gebracht werden kann, dann die Probe in Kühlzentrifuge (4°C) zentrifugieren, Plasma abpipettieren und sofort einfrieren. Die Probe tiefgekühlt versenden. Die Probe muss gefroren im ZLM eitreffen. Die Kühlkette darf nie unterbrochen werden.

Stabilität

Raumtemperatur (20 bis 26°C)         1 Tag
Kühlschrank (2 bis 8°C)                      1 Monat
Tiefgefroren (-15 bis – 30°C)             12 Monate

Methode

Immunturbidimetrie

Referenzbereich

< 0.5 mg/l

Frequenz / ext. Labor

Montag – Sonntag, 24 Stunden

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
1260.00 28.8 28.80
Bemerkungen

Mit dem Alter steigen die D-Dimer Konzentrationen kontinuierlich an. Ab dem 50. Altersjahr kann mit der Formel (Alter dividiert durch 100) die Spezifität erhöht werden (z.B. Alter 75-jährig: (75:100 = 0.75 entspricht <0.75 mg/l).

Dies wurde validiert für den Ausschluss von Lungenembolien, allerdings nur im Zusammenhang mit einem klinischen Score: siehe Literatur: https://fritsmafactor.com/sites/default/files/joi140021.pdf