Zum Vademecum
Indikation

Quantitative Bestimmung: Zur Erfassung der Virämie von Primärinfektion und Reaktivierung, sowie zur Therapieerfolgskontrolle.

Qualitative Bestimmung: Cytomegalovirus Ausscheidung im Urin von Neugeborenen bei kongenitaler CMV Infektion; Organerkrankungen, wie z.B. CMV Colitis, interstitielle Pneumonie; Enzephalitis

Probenmaterial

Quantitative Bestimmung:      2 ml EDTA Blut

Qualitative Bestimmung:        Urin (Säckli-: 1-2 ml) während der ersten drei Lebenswochen;
Abstrich/Sekret von Nasopharynx, Rachen; Bronchial-, Nasopharynx,  Trachealsekret; Biopsie in eSwab;
1 ml Liquor (nativ); Stuhlprobe (Baumnuss-gross in Stuhlversandröhrchen)

Methode

Genomnachweis (PCR)

Referenzbereich

negativ

Frequenz / ext. Labor

Quantitative Bestimmung: 3 x wöchentlich
Proben, die an den Durchführungstagen bis 8:15 Uhr am ZLM eingetroffen sind, werden gleichentags analysiert, später eintreffende Proben werden am nächstfolgenden Durchführungstag analysiert.

Qualitative Bestimmung: täglich Mo – Fr, Sa (nur Liquorproben, Eintreffen der Probe bis 08:00 Uhr)

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
Quantitative Bestimmung 3018.00 133 133.00
Qualitative Bestimmung 3017.00 133 133.00
Bemerkungen

Positive Resultate der quantitativen Cytomegalo Virus PCR werden ab 1.1.2013 ausschliesslich in Internationalen Einheiten (IE)/ml auf dem Befund mitgeteilt. Diese Angabe bezieht sich auf den 1. Internationalen WHO Standard für Cytomegalo Virus PCR (NIBSC 09/162). Umrechnungsfaktor für diese Methode: Genom Kopien/ml x 1.56 = IU/ml.
Für Urin keine heparinhaltigen Röhrchen, keine Zusätze wie Borsäure oder andere Konservierungsmittel verwenden.