Zum Vademecum
Probenmaterial
0.5 ml Heparin-Plasma, oder
Vacutainer mit Gel, Lithium-Heparinat, für Heparin-Plasma oder Heparin-Blut, 8 ml, grüner Stopfen (hellgrün)
S-Monovette®, Lithium-Heparin, für Heparin-Plasma oder Heparin-Blut, 4.9 ml, oranger Stopfen
0.5 ml Serum, oder
Vacutainer mit Gel für Serum, 5 ml, oranger Stopfen
S-Monovette® mit Gel für Serum, 7.5 ml, brauner Stopfen
10 ml Urin aus 24 h-Urinsammlung, unter Angabe des Gesamtvolumens
Vacutainer, Urinröhrchen ohne Zusatz, 11ml, Stopfen beige, Rundboden
Stabilität
Serum/Plasma:
Raumtemperatur (15 bis 26°C) 7 Tage
Kühlschrank (2 bis 8°C) 22 Tage
Tiefgefroren (-15 bis -30°C) 12 Monate
Urin:
Raumtemperatur (15 bis 26°C) 5 Tage
Kühlschrank (2 bis 8°C) 5 Wochen
Tiefgefroren (-15 bis -30°C) 6 Monate
Methode

Arsenazo III

Referenzbereich
Material: Alter: Referenzbereich:
Plasma/Serum: 2.0 – 2.6 mmol/L
Urin: < 7 mmol/24h
<1 Jahr < 2.29 mmol/mmol Crea
1 – 2 Jahre < 1.58 mmol/mmol Crea
2 – 3 Jahre < 1.41 mmol/mmol Crea
3 – 5 Jahre < 1.16 mmol/mmol Crea
5 – 7 Jahre < 0.85 mmol/mmol Crea
7 – 10 Jahre < 0.71 mmol/mmol Crea
10 – 17 Jahre < 0.68 mmol/mmol Crea
> 17 Jahre < 0.57 mmol/mmol Crea
Frequenz / ext. Labor

Mo – So; 24h

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
Calcium 1223.00 2.8 2.80
Bemerkungen

Calcium (Albumin-korrigiert) :
Eine Hypocalcämie kann allein durch eine Hypoalbuminämie verursacht sein, ohne Einfluss auf das physiologisch wirksame, ionisierte Calcium. Liegt nach rechnerischer Korrektur – unter Bezug auf eine ’normale‘ Albuminkonzentration von 40 g/l – der Gesamt-Calcium-Wert im Normbereich, so ist die Hypoalbuminämie die wahrscheinliche Ursache (Stand 01.01.2014).