Zum Vademecum
Indikation

Mutations-Abklärung bei Verdacht auf familiären Brust- und Eierstockkrebs

Probenmaterial
4.5 ml EDTA-Blut
Vacutainer, EDTA, für EDTA-Blut oder EDTA-Plasma, 10 ml, violetter Stopfen
S-Monovette®, EDTA, für EDTA-Blut oder EDTA-Plasma, 7.5 ml, roter Stopfen
Methode

Next Generation Sequencing.
Screening auf Mutationen und Gendosisveränderungen in den Genen BRCA1, BRCA2, ATM, PALB2, CHEK2, PTEN, STK11, TP53, CDH1 (Hereditärer Brustkrebs), bzw. in den Genen BRCA1, BRCA2, ATM, CHEK2, PALB2, PTEN, STK11, TP53, CDH1 (Hereditärer Eierstockkrebs).

Frequenz / ext. Labor

Resultat innerhalb 4 Wochen

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
6241.60 2900 2900.00
2 x 6241.55 350 700.00
6001.03 61 61.00
Bemerkungen

Das Untersuchungsmaterial wird an ein externes Labor weiterversandt. Die Diagnose ererbter Genmutationen kann nur bei Vorliegen eines schriftlichen informierten Einverständnisses der Patientin/des Patienten durchgeführt werden. Bitte verwenden Sie die Formulare des ZLMSG für die Dokumentation des informierten schriftlichen Einverständnisses.
Die genetisch-diagnostische Abklärung muss von einer angemessenen genetischen Beratung begleitet sein, insbesondere bei der präsymptomatischen Abklärung potentieller Genmutationsträger-Innen.