Zum Vademecum
Indikation

Keuchhusten

Probenmaterial

Nasopharyngealabstrich in eSwab;
Nasopharyngealsekret, Bronchiallavage, Bronchialsekret, Sputum, Sinussekret, Trachealsekret in sterilem Röhrchen Nasopharynx-Abstrich in eSwab

Methode

Genomnachweis (PCR)

Referenzbereich

negativ

Frequenz / ext. Labor

2 x wöchentlich

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
Bordetella pertussis, 1. Keim 3368.00 133 133.00
Bordetella pertussis, zusätzlicher Keim 3368.10 53 53.00
Bemerkungen

Bordetella pertussis und Bordetella parapertussis sind die häufigsten Bordetella spe-cies, die respiratorische Erkrankungen beim Menschen verursachen. Als Methode der Wahl wird der Genomnachweis (PCR) empfohlen, mit dem beide Erreger im selben Testansatz nachgewiesen werden können. Der kulturelle Nachweis ist selbst unter optimalen Bedingungen deutlich weniger sensitiv als die PCR und wird nicht mehr durchgeführt. Die Serologie spielt vor allem in späten Stadien eine Rolle (siehe unter Bordetella pertussis IgA, IgG, IgM) und erfasst B. parapertussis kaum. Der Nachweis des Pertussiserregers gelingt am besten früh im Krankheitsverlauf aus Nasopharyngealsekret.