zum Vademecum
Indikation

Beurteilung der ovariellen Reserve
Abschätzung der Stimulierbarkeit der Ovarien
Hilfestellung bei der Diagnose eines PCOS
Erfassung der Ovartoxizität bei Chemotherapie
Differentialdiagnose von Kryptorchismus und Anorchie
Diagnose einer Pubertas praecox (erniedrigte Werte) sowie einer Pubertas tarda (erhöhte Werte)
Zur Evaluation von Kindern mit DSD (disorder of sex development)

Probenmaterial

KSSG Einsender:         Nativ-Blut (Röhrchen mit Stopfen braun/rot)

Heparin-Blut (Röhrchen mit Stopfen grün)
Probe sofort ins Labor bringen 

Externer Einsender:   0.5 ml Serum

0.5 ml Heparin-Plasma
Probe sofort zentrifugieren; falls Probe nicht innerhalb
von 24h im Labor ist, gekühlt versenden
Methode

Chemilumineszenz-Immunoassay

Referenzbereich
weiblich   < 60 Tage            < 24.19pmol/l
18 – 25 Jahre   6.82 – 95.22 pmol/l
26 – 30 Jahre   1.22 – 52.66 pmol/l
31 – 35 Jahre   0.53 – 52.48 pmol/l
36 – 40Jahre          < 51.03 pmol/l     
41 – 45 Jahre          < 23.35 pmol/l  
> 46 Jahre            < 8.19 pmol/l      
                        Provisorische, klinische Cut-offs für in-vitro Fertilisation:
            Gefahr der Überstimulation:                  >25.0 pmol/l
Fertile Phase:             >7.14 pmol/l
Eingeschränkte Fertilität:             <7.14 pmol/l
Stark eingeschränkte Fertilität:             <3.57 pmol/l
männlich <60 Tage                                       107.9 – 1903 pmol/l
>18 Jahre  5.20 – 114.6 pmol/l
Stadium nach Tanner:
               I                                  35.37-1032  pmol/l
II 35.87-1000  pmol/l
III 18.63-541.9 pmol/l
IV   3.04-143.8 pmol/l
V 13.90-151.4 pmol/l
Frequenz / ext. Labor

Mo – Fr

Tarif
Tarif
1426.00
Taxpunkte
61
Preis in CHF
61.00
Bemerkungen

AMH kann zu jedem Zeitpunkt des Menstruationszyklus bestimmt werden und weist eine geringe
Inter- und Intrazyklusvariabilität auf.