zum Vademecum
Indikation

Therapiekontrolle/Intoxikationsabklärung

Probenmaterial
1 ml Heparin-Plasma
Vacutainer mit Gel, Lithium-Heparinat, für Heparin-Plasma oder Heparin-Blut, 8 ml, grüner Stopfen (hellgrün)
S-Monovette®, Lithium-Heparin, für Heparin-Plasma oder Heparin-Blut, 4.9 ml, oranger Stopfen
Präanalytik

Die Blutentnahme sollte vor Applikation der nächsten Dosis (Talspiegel), bzw. unmittelbar nach Ende der Infusion (Spitzenspiegel) erfolgen.

Wenn das Blut nicht innerhalb von 8 Stunden im Labor eintrifft, bitte die Probe zentrifugieren, abpipettieren und tiefkühlen. Probe gefroren ins ZLM einsenden. Die Probe muss gefroren im ZLM eintreffen.

Stabilität

Raumtemperatur (20 bis 26°C)         8 Stunden
Kühlschrank (2 bis 8°C)                      2 Tage
Tiefgefroren (-15 bis – 30°C)           30 Tage

Methode

FPIA (Fluoreszenz Polarisation Immuno Assay)

Therapeutischer Bereich
Talspiegel: < 1 mg/l (auch bei Mehrfachdosierung)
Spitzenspiegel: 20 – 30 mg/l
Frequenz / ext. Labor

Montag – Freitag / 57

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
1062.00 33 33.00
Bemerkungen

Antibiotikum

Die biologische Halbwertszeit beträgt 2 – 4 Stunden (bis 10 Stunden bei sehr betagten Patienten).

Die Mindestkonzentrationen (Talspiegel) sind ein besserer Indikator als die Spitzenspiegel für eine möglicherweise bevorstehende Nephrotoxizität, da sie den tatsächlichen Gewebespiegeln besser entsprechen und von Entnahmefehler weniger beeinflusst werden.

Umrechnungsfaktor:    1 mg/l = 1.71 µmol/l
1 µmol/l = 0.5848 mg/l