Zum Vademecum
Indikation
  • Verdacht auf Adrenogenitales Syndrom (AGS)
Probenmaterial
1 ml Serum
Vacutainer mit Gel für Serum, 5 ml, oranger Stopfen
S-Monovette® mit Gel für Serum, 7.5 ml, brauner Stopfen
Präanalytik

Blutentnahme zwischen 8-10 Uhr. Bei Frauen in der Follikelphase.

Stabilität

Raumtemperatur (20 bis 26°C)         1 Tag
Kühlschrank (2 bis 8°C)                     4 Tage
Tiefgefroren (-15 bis – 30°C)           12 Monate

Methode

LCMS

Referenzbereich
Alter: weiblich: männlich:
4 – 11 Monate < 2.3 nmol/l < 2.4 nmol/l
1 – 5 Jahre < 1.9 nmol/l < 2.6 nmol/l
6 – 10 Jahre < 1.8 nmol/l < 2.1 nmol/l
Tanner Stadium:
P1 < 1.6 nmol/l < 1.8 nmol/l
P2 < 2.3 nmol/l < 2.2 nmol/l
P3 < 4.0 nmol/l < 3.6 nmol/l
P4 0.5 – 6.0 nmol/l 0.8 – 5.1 nmol/l
P5 1.5 – 7.4 nmol/l 1.2 – 6.6 nmol/l
Lutealphase 0.4 – 8.3 nmol/l
Follikelphase 0.4 – 5.0 nmol/l
Postmenopause 0.2 – 3.1 nmol/l
21 – 40 Jahre 0.9 – 6.3 nmol/l
41 – 60 Jahre 0.7 – 5.2 nmol/l
61 – 80 Jahre 0.7 – 4.4 nmol/l
Frequenz / ext. Labor

2 x wöchentlich / 57

Tarif
Tarif Taxpunkte Preis in CHF
1002.00 61.2 61.20
Bemerkungen

Zur Diagnose eines 21-Hydroxylasemangels bei kongenitaler adrenaler Hyperplasie. Bei der late onset Form und der heterozygoten Form das 21-Hydroxylasemangels sind leicht erhöhte Werte zu erwarten, während bei der homozygoten Form über 3-fach erhöhte Werte zu erwarten sind.